Klettersteig auf den kleinen IFINGER – Meraner Land

Anforderung: mittel, A-B-C
Leistung: Verleih der technischen Ausrüstung inbegriffen
Termine: Frühjahr, Sommer, Herbst
Preis: 95 €
Teilnehmer: min.3

Der neue Klettersteig auf den kleinen Ifinger wird auch Heini Holzer Klettersteig genannt. Er führt über die Süd-West-Flanke des Kleinen Ifinger.
Eine grandiose Route in atemberaubender Umgebung in den Sarntaler Alpen in Südtirol.

Der Klettersteig erinnert an Heini Holzer, Steilwandabfahrer und Alpinist aus Schenna, der die 55° steile Rinne an der Ifinger-SW-Flanke in den 70er Jahren mit den Skiern abgefahren ist.

Ausgangspunkt ist die Bergstation der Seilbahn Meran 2000. Von dort geht es zuerst über Weg Nr. 18 in Richtung Ifinger Scharte. Nach ca. 35 min. erreicht man die Abzweigung und das Schild “Klettersteig Start”. Von hier aus geht es in 10 min. hinauf zur Holzplattform “Ochsenboden”, der Beginn des Heini Holzer Klettersteiges auf 1950 m.

Anforderungen:

Der Klettersteig hat eine Schwierigkeit von A – B, also leicht, mit drei Steilstücken B/C, also eine mittlere Schwierigkeit. Es gibt keine Passagen, bei denen kräftiger Armzug notwendig ist. Deshalb ist er auch für  weniger starke Alpinisten oder für Familien mit geh- und kletterfreudigen Kindern geeignet.
Man braucht für die circa 550 Höhenmeter im Aufstieg eine gute physische Grundkondition. Ein früher Aufbruch ist auch wichtig!

Gesamtzeit:  circa 4 – 4 1/2 Std.

Der Klettersteig ist komplett mit Stahlseilen gesichert, es gibt keine Passagen, die in freier Kletterei oder im ungesicherten Gelände bewältigt werden müssen. Immer wieder gibt es einige Graspassagen, die bei Schnee oder Nässe rutschig sein können.
Viele steile und schwierigere Stellen wurden durch Tritthilfen entschärft. Trotzdem stellt der letzte Teil des Klettersteiges, die sogenannte Engelskante, eine sehr beindruckende Felspassage dar.
Immer entlang der imposanten Felskante klettert man weiter nach oben.Nun kann man den Ausstieg über die Schulter des kleinen Ifingers schon sehen. Ein kurzer Abschnitt (B) über Felsgelände und man steht am Graskamm, der hinüber zum Abstiegsweg führt.

Wer noch einen zweiten Gipfel mitnehmen will, kann anstatt abzusteigen über einen kurzen Klettersteig (B/C) zum Großen Ifinger (2.581 m) aufsteigen. Hin und retour benötigt man dafür circa eine Stunde.

Die Ausrichtung des Aufstieges nach Südwesten hin erlaubt eine sehr frühe Begehung des Klettersteiges. Die Bergsaison reicht bis weit in den Spätherbst hinein. Auch in schneearmen Winter ist der Klettersteig gut begehbar.

Anreise:

Über die Autobahn A22 nach Bozen und auf der Schnellstraße Meran-Bozen MeBo nach Meran. Ausfahrt Lana/Sinich und nach Sinich in Richtung Schenna abbiegen (Gärten von Schloss Trauttmansdorff). Von dort erreicht man den Parkplatz der Seilbahn Meran 2000.

 

Klettersteig auf den kleinen IFINGER - Meraner Land

Startpunkt – Einstieg Klettersteig Heini Holzer auf den kleinen Ifinger

Klettersteig auf den kleinen IFINGER - Meraner Land

Klettersteig auf den kleinen Ifinger

Klettersteig auf den kleinen IFINGER - Meraner Land

eine etwas steilere Passage am Klettersteig kleiner Ifinger

Klettersteig auf den kleinen IFINGER - Meraner Land

entlang des SW-Grates des kleinen Ifinger

Klettersteig auf den kleinen IFINGER - Meraner Land

der letzte Teil vor dem Gipfel

 

Klettersteig auf den kleinen IFINGER - Meraner Land

am Ziel: der kleine Ifinger auf 2552 m

Klettersteig auf den kleinen IFINGER - Meraner Land

der kleine Ifinger