Sportklettersteig PAGANELLA: via ferrata delle AQUILE

Anforderung: mittel, meist C
Termine: von März bis Dezember
Preis: 90 €
Teilnehmer: min. 3

Eine schöne Klettersteigtour, die sowohl den Gardasee, die Brenta und die Stadt Trento als Landschaftskulisse zu bieten hat.

Dieser neu errichtete Klettersteig wurde vom Liftbetreiber in Auftrag gegeben, um das Gebiet rund um die Paganella touristisch aufzuwerten.  Dadurch ist ein moderner, sehr gut mit Drahtseil abgesicherter Sportklettersteig entstanden.

Aquile bedeutet auf deutsch übrigens Adler und im Klettersteig findet man  immer wieder Schilder mit dem Adler als Motiv.

Trotz seiner Ausgesetztheit ist er auch für sportliche Anfänger geeignet. Die Tour selber ist mittelschwer (C), hat aber einige exponierte Passagen, die einen schon mal etwas beeindrucken können. Aber das Stahlseil gibt immer optimale Sicherheit. Zwei Brückenüberquerungen sorgen für tolle Abwechslung.

Ausgangspunkt:

mit der Seilbahn von Andalo hinauf zur Bergstation www.paganella.net
Von hier kurz die Piste hinunter – der Zustieg geht abwärts am Weg 602 – und in wenigen Minuten zum Einstieg bei einem Gitterzaun. Dort hat man die Wahl: rechtsherum erst den leichten Sentiero delle Aquile (A) zu machen, oder linksherum direkt in den “richtigen” Klettersteig einzusteigen.

Gesamtzeit des Klettersteigs: ca. 3 Stunden, kann man auch mit dem sentiero delle Aquile (A) kombinieren. Höhenunterschied: 200 Hm im Aufstieg, Zustieg: 15 min.

ferrata delle Aquile Paganella

Einstieg via ferrata delle Aquile an der Felswand Paganella

die ausgesetzte Querung der via ferrata delle Aquile

gut gesicherter Klettersteig via delle Aquile

die erste Brücke

das Gipfelbuch

schöne leichte Querung auf der Brücke