ÜBERSCHREITUNG des KESSELKOGEL 3002 m

Anforderung: leicht / mittel
Leistung: 1 Tagestour oder auch als 2 Tagestour möglich
Termine: auf Anfrage: Juli - September
Preis: 125 €
Teilnehmer: min. 2

Der Kesselkogel ist mit seinen 3002 m die höchste Erhebung der Rosengartengruppe in den östlichen Dolomiten. Der Gipfel ist übrigens über zwei Klettersteige erreichbar. Phantastisch!

Lange Bergtour, technisch unschwierig, aber gute physische Kondition notwendig. Sehr schön ist die Überschreitung des Kesselkogels: Aufstieg über den West-Klettersteig und Abstieg über den Ost-Klettersteig. Für weniger Geübte empfiehlt sich deshalb eine Übernachtung auf der gastfreundlichen Grassleitenpasshütte.
Mit dem Taxibus zur Gardecciahütte. Weiter über eine Schotterstrasse zur Vajolet- und Preusshütte. Dann geht es über gut markiertem Steig hinauf zur Grasleitenpasshütte, insgesamt ca. 2 Stunden Gehzeit.
Kurz hinter der Hütte befindet sich der Einstieg zum West-Klettersteig. Die Begehung ist nicht sehr schwierig, aber besonders im Frühsommer noch etwas heikel, da häufig noch Restschnee zu finden ist.

Klettersteig-Rosengarten-Kesselkogel

Aufstieg West-Klettersteig  Abstieg OSt-Klettersteig

Klettersteig Kesselkogel Rosrengarten

Aufstieg zum Kesselkogel

Ausblick ins Vajolet Tal

Klettersteig-Überschreitung-Kesselkogel-Rosengarten

Aufstieg über den Westgrat zum Kesselkogel

Klettersteig Kesselkogel-Rosengarten

am Gipfelkamm des Kesselkogels

Klettersteig-Rosengarten-Dolomiten

Ausblick vom Gipfel auf den Antermoiasee im Rosengartengebiet

Ueberschreitung-Kesselkogel-Rosengarten-ferrata

Abstieg an der Ostseite des Kesselkogels