KLETTERN AM FALZAREGO – rund um Cortina

Anforderung: Anfänger - Fortgeschrittene
Termine: Juni - Oktober
Preis: 150 - 320 €
Teilnehmer: 1 - 2

Klettern am Falzarego Pass – Umgebung Cortina:

Dieses Klettergebiet mit den hier vorgestellten Routen befindet sich in der italienischen Provinz Belluno auf rund 2100m.  Das ideale Sommer – Klettergebiet!

Der Fels ist Dolomitgestein von feinster Qualität: bombenfest – sehr rauh und griffig – einfach einzigartig. Die meisten Touren sind südseitig ausgerichtet.

Hier gibt es verschiedene Felsgruppen, alle ideal zum Mehrseillängen klettern.
Direkt am Falzarego – Pass befindet sich der Kleine Lagazuoi (2.762 m), der kleine und der grosse Falzaregoturm. Richtung Westen ist die Marmolada zu sehen, und im Süden erhebt sich die Felsgruppe des Averau (2.649 m) sowie die fünf Türme der Gruppe Cinque Torri.

Es gibt eine Vielzahl unterschiedlichster Klettertouren am Falzarego und Lagazuoi ab dem III Schwierigkeitsgrad mit ca. 5 bis 13 Seillängen.

Dies ist das bevorzugte Übungsgebiet des italienischen Militärs. Fast alle Touren wurden von den  Alpinisoldaten saniert, deshalb findet man häufig zementierte Bohrhaken an den Ständen. In einigen Fällen erleichtern auch rot markierte Pfeile auf dem Felsen die Routenfindung. Aus diesem Grund ist diese Zone sehr häufig besucht.

Einige Routen rund um den Falzaregopass:

Col dei Bòs 2488 m
Pyramide di Col dei Bòs 2400 m
Alpinispitze 2380 m
Großer Falzaregoturm 2500 m
Kleiner Falzaregoturm 2416 m
Kleiner Lagazuoi mit den verschiedenen Sektoren 2450 m
Hexenstein – Sas de Stria 2477 m

falzarego

großer und kleiner Falzaregoturm

kletterrouten-falzarego-lagazuoi-alpin

Seilbahn auf den Lagazuoi

klettern falzaregopass lagazoui

Kletterroute: Il Trapezio: via Giordano

klettern falzaregopass lagazoui

Klettertour auf den kleinen Falzaregoturm

KLETTERN AM FALZAREGO - rund um Cortina

Kletterroute Hexenstein

KLETTERN AM FALZAREGO - rund um Cortina

Klettertour auf den kleinen Falzaregoturm

PASSO FALZAREGO: vie d'arrampicata in Dolomiti

Piramide Col dei Bòs: via Gaudeamus